Kühl-Gefrierkombinationen

Kühl- & Gefrierschränke
Nur Angebote (1)
Filter

Zuletzt angesehene Artikel

Kühl-Gefrierkombination: Das perfekte 2-in-1-Gerät

Viel Platz zum Frischhalten von Lebensmitteln bieten Kühl-Gefrierkombinationen. Zusätzlich zum Kühlschrank haben Kühl-Gefrierkombis auch noch einen integrierten Gefrierschrank, der oft sogar geeignet ist, selbst einzufrieren. In so einer großen Kühlkombi finden nicht nur die täglichen Einkäufe Platz, sondern auch (tiefgekühlte) Vorräte können problemlos untergebracht werden. Günstige Kühl-Gefrierkombinationen gibt es bei ROLLER in vielen verschiedenen Variationen.

Platz sparen mit einer Kühl-Gefrierkombination

Kühl-Gefrierkombinationen nutzen den Raum in der Höhe, auch bei geringer Grundfläche in der Küche kann diese so optimal genutzt werden. Oft sind die Kühl-Gefrierkombis bis zu 1,80 Meter hoch. Die Aufteilungen von Kühlschrank und Gefrierschrank unterscheiden sich bei den einzeln Modellen. Gängig ist ein Gefrierschrank im unteren Drittel der Kühlkombi, es gibt jedoch auch Modelle, bei denen Gefrierschrank und Kühlschrank gleich viel Platz einnehmen. Kleine Gefrierschränke sind hingegen oft auch im oberen Bereich zu finden. Nimmt der Gefrierschrank viel Platz ein, ist es praktischer, wenn dieser unten ist – schließlich greift man öfter in den Kühlschrank als ins Gefrierfach und erspart sich so häufiges Bücken.

Beliebt sind aber auch doppeltürige Kühl-Gefrierkombinationen. In diesen großen Kühlkombis wird die Unterteilung nach Seiten vorgenommen, die Türen werden links und rechts geöffnet, hinter einer verbirgt sich der Gefrierschrank.

Ausreichend Strauraum in der Kühl-Gefrierkombination

Der Stauraum wird bei Kühl-Gefrierkombinationenen in Litern angegeben, es sind drei Angaben zu finden: Das Gesamtvolumen sowie jeweils das Volumen für Kühlschrank und Gefrierschrank. Doch wieviel Liter sollte die Kühl-Gefrierkombination haben? Natürlich sind Bedürfnisse sehr unterschiedlich. Als groben Richtwert lassen sich jedoch für einen Kühlschrank 50–70 Liter pro Person nennen. Für das Gefrierfach kommen nochmal etwas gleichviel hinzu. Für zwei Personen wäre also eine Kühl-Gefrierkombination ab 200 Litern sinnvoll. Familien bräuchten dementsprechend ein Modell ab ca. 350 oder 400 Litern. Besonders viel Stauraum bieten die zweitürigen Kühl-Gefrierkombinationen, welche bis zu 550 Liter Volumen haben.

Die Stärke der Tiefkühlung bestimmen

Jeder Gefrierschrank einer Kühl-Gefrierkombination ist mit Sternchen gekennzeichnet. Diese verraten, für welche Tiefkühlung der Eisschrank geeignet ist. Wer nur gelegentlich eine Pizza kauft oder Eis einfriert, für den reicht auch ein 1-Stern-Eisfach. Selbstgekochte Lebensmittel sollen eingefroren werden und über einen längeren Zeitraum haltbar bleiben? Dann sollte unbedingt ein Kühlschrank mit Gefrierfach mit 4-Sternen gekauft werden.

SterneTemperaturAnwendungEmpfohlene Lagerdauer
*-6° und kälterEisfach bereits eingefrorene Lebensmittel1 Woche
**-12° und kälterEisfach bereits eingefrorene Lebensmittelbis zu 3 Wochen
***-18° und kälterEisfach bereits eingefrorene Lebensmittelbis zu 3 Monaten (je nach Lebensmittel)
****-18° und kälterEisfach und selbst Lebensmittel einfrierenLangfristig, mehrere Monate (je nach Lebensmittel)

Energieeffiziente Kühl-Gefrierkombinationen

Strom kostet viel Geld, deshalb ist es sehr wichtig beim Kauf einer Kühl-Gefrierkombination auf die Energieeffiziensklasse zu achten. Die Kühl-Gefrierkombinationen ROLLER sind alle mindestens mit der Energieeffiziensklasse A+ ausgezeichnet, viele Modelle haben aber A++ und A+++, sind damit also höchst energieeffizient.

Kühl-Gefrierkombinationen freistehend kaufen oder Einbau-Kühl-Gefrierkombination?

Freistehende Kühl-Gefrierkombinationen passen sich zwar nicht nahtlos in die Einbauküche ein, die Kühl-Gefrierkombinationen von ROLLER haben jedoch ein tolles Design und werden so zum Blickfang in der Küche. Einbau-Kühl-Gefrierkombination können hingegen in den Küchenschränken „versteckt“ werden. Hierfür gibt es im Online-Shop auch die passenden Umbauschränke.