Farben & Lacke

Filter

Zuletzt angesehene Artikel

Farbratgeber

Natürlich bietet der Online-Shop von ROLLER auch viele Farben und Lacke. Mitunter wird daduch die Auswahl des richtigen Produktes erschwert. Der folgende Ratgeber soll grundsätzliches erklären, was beim Kauf von Farben und auch Lacken zu beachten ist.

Schnell-Checkliste vor dem Farbenkauf:

  1. Quadratmeterzahl der Wände ausrechnen – beachten, dass Wände durchaus auch zweimal gestrichen werden müssen
    Tipp: Oft kann eine teurere, deckendere Farbe im Endeffekt günstiger kommen, da weniger Farbe benötigt wird
  2. Wandverschmutzung bzw. Deckungsgrad der Farbe bestimmen Hinweis: Eine Weißausfrischung benötigt weniger Deckkraft als eine verschmutzte oder farbige Wand
  3. Überlegen, welchen Beanspruchungen die Wände ausgesetzt sind
  4. Hinweis: Eine Decke im Flur ist wohl sehr pflegeleicht. Eine Wand zum Beispiel im Kinderzimmer, die angemalt und angefasst wird, muss auch mal gereinigt werden
  5. Überlegen, ob die Wand oft berührt wird oder zum Beispiel das Sofa an der Wand steht, damit es zu keinem Abrieb kommt oder die Wand oft gereinigt werden muss

Deckkraft:

Für eine ohnehin schon weiße Wand, die nur aufgefrischt werden soll, reicht ohne Weiteres eine günstige Farbe mit geringer Deckkraft. Hat die Wand Verschmutzungen oder soll gar eine farbige Fläche überstrichen werden? Dann sollte man zu stark deckendem Weiß greifen. Sehr stark deckend sind beispielsweise das profitan Pemiumweiss und Wohnraumweiss. profitan Titanweiss ist äußerst stark deckend und wird auch mit farbigen Wänden mühelos fertig.

Reichweite:

Wieviel Fläche soll gestrichen werden? Einfach Höhe mal Breite der Wand ausrechnen. Bei der Auswahl der geeigneten Farbe auch darauf achten, dass eine Wand vielleicht auch noch ein zweites Mal gestrichen werden muss. Lieber etwas großzügiger kalkulieren.

Tipp: Bei einer weniger deckenden Farbe und z.B. verschmutzen Wänden muss sicher zwei oder gar dreimal gestrichen werden, bis ein schöner einheitlicher Weißton entsteht. Besser vorher direkt zu einer deckendere Farbe greifen – auch wenn diese zunächst teurer erscheint, spart man am Ende doch.

Strapazierfähigkeit:

Verschmutzungen im Eingangsbereich, vollgemalte Wände im Kinderzimmer, Schmutzränder, wo ein Möbelstück gestanden hat: Bei einer strapazierfähigen Farbe lässt sich so etwas auch mal reinigen, ohne dass die Farbqualität oder der Glanz darunter leidet. Strapazierfähige Farbe hinterlässt nach einer Reinigung keinen speckigen Fleck.

Abrieb:

Mit einem feuchten Lappen über die Wand gewischt und der Lappen ist weiß? Dann hat die Farbe einen starken Abrieb. Wird die Wand also stark beansprucht, oft gereinigt oder stehen zum Beispiel Polstermöbel an der Wand, sollte auf eine gute Abriebfähigkeit geachtet werden.

Einsatzbereich:

Alle Innen-Farben aus dem Online-Shop von ROLLER sind für Wohnbereiche geeignet und gesundheitlich natürlich völlig unbedenklich. Lediglich in Beanspruchung, Reichweite und Deckkraft unterscheiden sich die Farben.

Tipp: Besonders sensibel für Wohnbereiche ist das profitan Wohnweiss, bei diesem wird komplett auf Konservierungsmittel verzichtet.

Die meisten Farben tragen außerdem das Umweltgütesiegel „Der Blaue Engel“ und wurden damit für besonders gute Umweltverträglichkeit ausgezeichnet.

Zusammenfassung:

Vor dem Farbenkauf unbedingt die Quadratmeterzahl ausrechnen und großzügig kalkulieren. Für nur leicht beanspruchte Wände oder Decken, die nur aufgefrischt werden sollen, reicht zum Beispiel das günstige Clever Pick Wand- und Deckenweiss. Wohnräume mit normaler Beanspruchung, die vielleicht nur etwas vergilbt sind oder leichte Verschmutzungen aufweisen, sind mit dem profitan Schneeweiss ruckzuck wieder weiß. Sensible Wohnräume können mit profitan Wohnraumweiss gestrichen werden.

Selbst hartnäckige Farbflächen verschwinden unter dem profitan Titanweiss, welches auch bei hohen Beanspruchungen sein schönes Weiß behält. Sehr beliebt ist auch Alpinaweiß, welches ebenfalls höchste Deckkraft aufweist.

Hier gilt im Prinzip Ähnliches wie bei den weißen Farben. profitan Premium Color ist beispielsweise vergleichbar mit profitan Premium Weiss – bringt aber viel bunte Farbe auf die vier Wände.

Auch bei bunter Wandfarbe gilt es, zunächst die Quadratmeterzahl zu berechnen und zu überlegen, welchen Ansprüchen die Farbe genügen muss.

Prinzipiell bietet eine bunte, kräftige Farbe natürlich eine bessere Abdeckung als ein Weiß. Eine vergilbte Wand verschwindet einfacher unter einem knalligen Rot als unter einem matten Weiß.