404 Seite nicht gefunden

Gartenbänke(48 Produkte)

Durchschnittliche Bewertung der Produkte dieser Kategorie: 4.7 von 5 Sternen - 18 Bewertungen
Zuletzt angesehene Artikel

Gartenbank – Gemütliche Sitzgelegenheit im Grünen

Gartenbank

Ob auf dem Balkon, auf der Terrasse oder mitten im Grünen – Ihre neue Gartenbank von ROLLER wird schnell zu Ihrem neuen Lieblingsplatz. Genießen Sie ruhige Momente zwischen Blumen und Bäumen oder nutzen Sie das Gartenmöbel als gemütlichen Treffpunkt für ein Pläuschchen mit Familie und Freunden.

Dank vieler verschiedenen Formen, Größen und Materialien von Holz über Metall bis Polyrattan und Stilen von rustikal bis modern, finden Sie bei uns für jeden Zweck und Geschmack die richtige Bank. Entdecken Sie unser ständig wachsendes Sortiment mit romantischen Baumbänken, Friesenbänken, Schaukelbänken und vielen anderen Modellen zum günstigen ROLLER-Preis!

Welche Arten von Gartenbänken gibt es?

Abgesehen von ihrem Standort, dem Garten, gibt es große Unterschiede zwischen verschiedenen Varianten von Gartenbänken, deren typische Merkmale sich häufig auch im Namen widerspiegeln:

  • 2- oder 3-Sitzer: Der Klassiker unter den Gartenbänken bietet Platz für 2 oder 3 Personen und verfügt über eine Rückenlehne, oft auch über Armlehnen an der Seite.
  • Parkbank: Erinnert in ihrer Optik an die Bänke in öffentlichen Grünanlagen, da ihre Rückenlehne aus parallel angeordneten horizontalen Paneelen besteht. Je nach Modell mit oder ohne Armlehnen erhältlich.
  • Bogenbank / Bananenbank: Ihre Namen verdankt sie ihrer komfortablen Form, die sich aus einer gebogenen Sitzfläche und einer halbkreisförmigen Rückenlehne zusammensetzt.
  • Sitztruhen / Bänke mit Schubläden: Unter der Sitzfläche gibt es zusätzlichen Stauraum, der – je nach Größe – für Auflagen für die Gartenmöbel oder kleinere Gartenwerkzeuge genutzt werden kann.
  • Klappbank: Ideal für alle, die ihre Sitzgelegenheiten im Garten bei Bedarf erweitern möchten, diese aber bei Nichtgebrauch platzsparend verstauen müssen.
  • Schaukelbank: Das Outdoor-Pendant zum Schaukelstuhl braucht zwar etwas mehr Platz eine herkömmliche Bank, ist aber gleichzeitig platzsparender als eine Hollywoodschaukel und bietet Platz für 2-3 Personen.
  • Baumbank: Eine Bank, die einen Baumstamm umrundet und Platz für mehrere (meist bis zu 5) Personen bietet. Sie ist meist mit einer Rückenlehne ausgestattet, selten mit Armlehnen. Einige Baumbänke bilden nur einen Halbkreis und sind für bis zu 3 Personen geeignet.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Varianten wie Biergartenbank, Friesenbank, Tennisbank, Picknickbank oder die Garten-Eckbank.

Welche Materialien eignen sich für eine Gartenbank?

Gartenbänke bestehen traditionell aus Holz, Metall, Polyrattan oder Kunststoff. All diese Materialien sind witterungsbeständig und damit für den Outdoor-Einsatz geeignet. Sie zeichnen sich jedoch durch unterschiedliche Eigenschaften und Vorteile aus:

Holzbänke

Holz ist das klassische Material für Gartenbänke. Seine natürliche Optik fügt sich harmonisch in den Garten ein und trägt zur Wohlfühlatmosphäre im Grünen bei. Besonders gut geeignet sind harte Hölzer wie Teak oder Eukalyptus. Mit der richtigen Pflege können sie die Lebensdauer der witterungsbeständigen Holzbank verlängern. Hierzu gehört das regelmäßige Auftragen von Holzpflegemitteln und gegebenenfalls der Anstrich mit einer geeigneten Holzlasur.Gartenbank Metall

Gartenbänke aus Metall

Metallbänke sind sehr stabil, robust und witterungsbeständig. Selbst frostige Temperaturen können ihnen nichts anhaben. Sie benötigen wenig Pflege und sind in zahlreichen Stilen erhältlich: Edelstahl-Bänke sind oft in einem edlen, modernen Design mit klaren Linien gestaltet, während Bänke aus Schmiedeeisen meiste eine eher verschnörkelt-romantische Optik haben. Im Gegensatz zu dem verhältnismäßig hohen Gewicht von Schmiedeeisen sind Bänke aus Aluminium extrem leicht und lassen sich schnell und einfach transportieren.

Gartenbänke aus Polyrattan

Das künstlich aus Polyethylen hergestellte Material, das optisch an das Naturprodukt Rattan erinnert, erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit bei Gartenfreunden. Es ist witterungsbeständig, lange haltbar und braucht wenig Pflege. Mit hübschen Sitzkissen ausgestattet, sehen Gartenbänke aus Polyrattan nicht nur toll aus, sondern bieten auch hohen Sitzkomfort.

Achtung: Polyrattan ist nicht zu verwechseln mit natürlichem Rattan! Letzteres ist sehr witterungsanfällig und deshalb nicht für den Einsatz im Freien geeignet.

Kunststoffbänke

Gartenbänke aus Kunststoff sind leicht und preisgünstig. Sie benötigen wenig Pflege und sind teilweise stapelbar, was ihre Unterbringung erleichtert und ihren Platzbedarf für die kalte Jahreszeit verringert.

Gartenbänke für jeden Zweck und Geschmack bei ROLLER

Ob schaukelnd oder mit Schubladen, Friesenbank oder klassischer Zweisitzer: Im Sortiment von ROLLER finden Sie für jeden Zweck und Geschmack genau die richtige Gartenbank – natürlich zum gewohnt attraktiven ROLLER-Preis. Wählen Sie zwischen Holz-, Metall-, Polyrattan- und Kunststoffbänken Ihr Lieblingsmodell, auf dem Sie den Sommer in Ihrem Garten genießen. Bestellen Sie bequem online oder besuchen Sie uns in einer unserer Filialen, wir freuen uns auf Sie!


Welche Gartenbänke eignen sich wofür?
Je nach verfügbarem Platz, gewünschter Nutzung, bevorzugtem Material und persönlichem Stil bieten sich andere Gartenbänke an. Neben der klassischen Bank mit Rück- und Armlehnen gibt es besondere Varianten. In einem Garten mit Bäumen sieht eine Baumbank toll aus, deren Sitzfläche den Stamm eines Baumes rundherum umschließt. Wer dagegen gerne Gartenpartys feiert und nur dann viele Sitzgelegenheiten benötigt, ist mit einer stapelbaren und/oder Klappbank (z. B. Biergartenbank) gut beraten. Haben Sie oft Gäste zum Essen, könnte eine Garten-Eckbank genau das Richtige für Sie sein. Zusätzlichen Stauraum bietet die Truhenbank, während die Schaukelbank durch ihre Schaukelfunktion besticht.
Wie pflege ich eine Gartenbank?
Die Pflege von Gartenbänken richtet sich nach ihrem Material. Während Kunststoff, Polyrattan und Metall sehr pflegeleicht sind und nur bei Verschmutzungen eine Reinigung erfordern, brauchen Holzbänke mehr Pflege. Um zu verhindern, dass Ihre Holzbank im Laufe der Zeit ausbleicht und grau wird, sollte sie zweimal im Jahr mit einem geeigneten Holzöl streichen.
Wo platziere ich die Bank im Garten?

Grundsätzlich ist der beste Platz für die Bank im Garten der, an dem Sie sich am wohlsten fühlen. Ob die Bank also im Schatten oder in der Sonne steht, ist letztlich Geschmackssache. Dennoch gibt es bei der Wahl des Standorts einige Dinge zu beachten, die Ihnen die Entscheidung erleichtern können:

  • Denken Sie an das Gewicht der Bank: Je höher es ist, umso schwerer wird es sein, die Bank später zu versetzen. Wählen Sie deshalb insbesondere den Standort von Holzbänken und Bänken aus Schmiedeeisen mit Bedacht.
  • Wenn Sie gerne geschützt sitzen, platzieren Sie die Bank vor einer Hecke, Mauer oder Sträuchern. Alternativ können Sie den Standort auch mit einer entsprechenden Bepflanzung oder Dekoration vor neugierigen Blicken Dritter schützen.
  • Achten Sie auf den Untergrund: Wenn Holzbänke dauerhaft auf Rasen stehen, steigt das Fäulnisrisiko und damit sinkt die Lebensdauer.
Kann ich die meine Gartenbank das ganze Jahr über draußen lassen?
Ob Gartenbänke auch die kalte Jahreszeit im Freien gut überstehen, hängt davon ab, aus welchem Material sie bestehen. Niedrige Temperaturen, Wind, Eis und Schnee sind beispielsweise für Metallbänke überhaupt kein Problem. Auch Holzbänke oder Bänke aus Polyrattan können im Winter draußen bleiben. Um ihre Lebensdauer zu verlängern, empfiehlt es sich jedoch, sie im Gebäudeinneren zu lagern. Auf keinen Fall draußen bleiben sollten Gartenbänke aus Kunststoff. Diese Materialien sind sehr witterungsanfällig und können bei Frost Schaden nehmen.
Wo lagere ich Gartenbänke im Winter am besten ein?
Um Gartenbänke und andere Gartenmöbel sicher vor Frost und Schnee zu schützen, ist es sinnvoll, sie im Winter drinnen zu lagern. Am besten geeignet hierfür ist ein gut gelüfteter, trockener und nicht zu warmer Raum, in dem die Möbel keiner starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Typische Beispiele für gute Überwinterungsplätze sind Gartenschuppen, Garagen, Keller- oder Speicherräume.