404 Seite nicht gefunden

Eckbänke

(15 Produkte)

Eckbänke von ROLLER genau nach Deinem Geschmack: Vom modernen bis zum Landhausstil findest Du die richtige Eckbank für Deine eigenen vier Wände und bist bestens für größere Besuche gewappnet. Damit hat jeder bei Dir seinen eigenen gemütlichen Sitzplatz.

Durchschnittliche Bewertung der Produkte dieser Kategorie: 4.2 von 5 Sternen - 14 Bewertungen

Platz auf der Eckbank für jedermann garantiert

Eckbank

Eckbänke sind die richtige Lösung für platzsparende Sitzgelegenheiten. Ob in der Küche oder dem Esszimmer, so schaffst Du ein gemütliches Beisammensein für Familie und Freunde.

Hier erfährst Du, welche Möglichkeiten Du hast, was es zu beachten gibt und was optisch am besten zu Deinem Zuhause passt.

Eine Eckbank als Lösung für jede Küche

In der Küche oder dem Essbereich ist nicht immer genug Platz für Tisch und Stühle. Entweder müssen dann ein kleinerer Tisch oder weniger Stühle her. Richtig zufrieden macht das Ergebnis dennoch nicht, da wiederum Plätze für Gäste fehlen und spätestens da muss mit zusätzlichen Stühlen oder einer Tischverlängerung improvisiert werden. Die Lösung kann jedoch sehr einfach sein – eine Eckbank.

EckbankMit dieser Variante verlierst Du keinen Platz und kannst sogar noch die Ecke nutzen, da die Bank diese Stelle ebenfalls perfekt als Sitzmöglichkeit nutzt.

Doch nicht nur die Platzersparnis spricht für diese Option:

  • Die Polsterung und der Freiraum sorgen für die entsprechende Gemütlichkeit, welche durch weitere Kissen ausgebaut werden kann
  • Bietet mehr Sitzgelegenheiten
  • Mit Stauraummöglichkeiten im Korpus kannst Du wunderbar weitere Dinge verstauen
  • Kein Stühlerücken, welches Gebrauchsspuren auf dem Boden verhindert und kein unangenehmes Geräusch verursacht
  • Kann als Raumteiler dienen, sodass Du gut Essen und Wohnen oder Kochen voneinander trennen kannst

 

Welche Optionen der Eckbank stehen zur Auswahl?

 

Wichtiger Punkt beim Kauf einer Eckbank ist auch das Material. Oftmals ist die Küche oder die Essecke Dreh- und Angelpunkt im Leben und zumindest morgens und abends wird sich dort hingesetzt, um zu essen, die Zeitung bei einem Kaffee zu lesen oder um kurz zusammen zu sitzen und zu quatschen.

Auf den ersten Eindruck machen die Sitzmöbel dabei nur einen nebensächlichen Eindruck. Schnell wird jedoch klar, dass es eine wohl überdachte Entscheidung ist. Denn die Möbel sollten robust und stabil sein und nicht nur gut aussehen, um den Alltagssituationen gerecht zu werden.

Zwischen diesen Materialien kann gewählt werden:

Bezüge Grundgestell Beine Federung
Webstoff Holz Massivholz Stahlwellen
Leder Edelstahl Metall Nosag
Kunstleder      

 

Unterschiedliche Eckbank-Stile für Deinen Essbereich

 

Optisch solltest Du immer darauf achten, was zu Deinen bereits vorhandenen Möbeln passt. Solltest Du Dich jedoch gerade neu einrichten, dann solltest Du die Möbel aufeinander abstimmen. Dabei findet sich für jeden Geschmack etwas von verspielt, romantisch bis hin zu modern und einfach.

Bei ROLLER findest Du eine Eckbank nach Deinem Geschmack:

Eckbank modern
Modern: In diesem Design findst Du Dich wieder, wenn die Möbel eher einfach gehalten sind. Es werden klare Linien verfolgt und die Farben sind unauffällig und einfarbig gehalten. Häufig verwendet wird ein Bezug in Leder in Schwarz oder Weiß mit einem Metall-Gestell.
Eckbank romantisch
Romantisch: Typisch für diese Stilrichtung ist das Verspielte – ein richtiger Eyecatcher. Die Möbel sind gepolstert und bieten dadurch eine noch höhere Gemütlichkeit. Der Bezug kann unter anderem aus Webstoff sein und das Polster verfügt über eine Federung für eine noch bessere Wohlfühloase.
Eckbank Landhaus
Landhaus: Eine massive Holzeckbank mit Maserungen und Verzierungen mit Verstaumöglichkeiten unter der Sitzfläche präsentiert hingegen diese Stilrichtung. Gerade früher waren diese Eckbänke in Bayern und Osterreich weit verbreitet. Mittlerweile erfreut sich der Stil auch in anderen Regionen an Beliebtheit.

Eckbank in der richtigen Größe: Was gibt es zu beachten?

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten, da jeder ein unterschiedliches Empfinden hat. Es gibt jedoch ein paar Punkte, die man beachten kann, die bei der Entscheidungsfindung helfen.

Du solltest in jedem Fall vor dem Kauf abmessen, wie viel Platz Du zur Verfügung hast. Belüge Dich dabei auch nicht, denn es hilft nicht, wenn die Möbel hinterher nicht passen. Gerade wenn Du wenig Platz habst, solltest Du sehr penibel beim Abmessen sein.

Berechne beim Abmessen ebenfalls den richtigen Abstand zwischen Bank und Esstisch ein. Denn so erhälst Du den besten Sitzkomfort und hast ausreichend Beinfreiheit. Ist der Abstand zu groß, sitzt Du krumm und ist der Abstand zu klein, ist es schwer auf der Bank Platz zu nehmen.

Die Faustregel lautet: Der Abstand sollte zwischen 5 cm und 10 cm betragen.

Sitze Probe: Dadurch findest Du am besten heraus, was zu Deinen Bedürfnissen passt und ob Deiner Meinung nach alles harmoniert. Du entwickelst automatisch ein Gefühl dafür und merkst, wenn es nicht für Dich geeignet ist.

Weitere Möglichkeiten für die Essecke

TruheneckbankSollte der Platz dennoch nicht reichen, findst Du auch ganze Eckbankgruppen. Zu dem Tisch gibt es noch weitere Stühle, welche zusätzliche Sitzmöglichkeiten darstellen. So nutzt Du den Platz in Deiner Sitzecke optimal aus. Geselligen Spieleabenden mit Freunden und Familie stehen somit nichts mehr im Weg.

Wer dann noch nach Platz zum Verstauen sucht, nutzt am besten eine Truheneckbank. Hier trifft das 2 in 1-Prinzip zu, zum einen dient sie als Sitzgelegenheit und zum anderen können unter der Sitzfläche prima Sitzkissen, Tischdecken oder andere Dinge verstaut werden.

Die Eckbank von ROLLER

Auf Deiner Eckbank kannst Du richtige Wohlfühlmomente verbringen. Für Platz und Gemütlichkeit ist in jedem Fall bestens gesorgt. Jedoch machen diese Sitzmöbel nicht nur praktisch eine gute Figur, auch optisch hast Du die Qual der Wahl. Bei ROLLER haben wir eine breite Auswahl und dafür musst Du nicht mal tief in die Tasche greifen.

Eckbank-Reinigen: Hilfreiche Tipps

Gerade bei Kindern oder Tieren bleibt Dreck auf den Möbeln nicht aus. Daher ist es wichtig, sich entweder für eine pflegeleichte Variante zu entscheiden oder zu wissen, wie sich das Mobiliar reinigen lässt.

Eine Übersicht mit den Putzmitteln soll dabei helfen:

Webstoff Kunstleder Leder
Natron Stoffhandschuhe (leicht) Feinwaschmittel
  Mikrofaser- oder Babypflegetücher (leicht) Lederreiniger
  Gallseife (hartnäckig) Sattelseife
  Flüssiges Feinwaschmittel (hartnäckig)  
  Acetonhaltiger Nagellackentferner (hartnäckig)  
 

Das richtige Vorgehen

Einfach nur das Putztuch mit dem entsprechenden Putzmittel zu versehen und dann zu putzen, ist jedoch nicht der richtige Weg. Bei den unterschiedlichen Materialien, gibt es auch unterschiedliche Herangehensweisen und das ein oder andere Hausmutter-Mittel hilft auch dabei.

Webstoff
Sauge vorher die Sitzfläche ab, gebe auf die betroffene Stelle das Natron und lasse es über Nacht einwirken. Anschließend kannst Du das Natron wieder absaugen.
Kunstleder

Lappen mit Putzmittel versehen und mit großen, sanften kreisenden Bewegungen von der Mitte zu den Nähten reiben. Das Reinigungsmittel einwirken lassen und danach die Rückstände mit einem trockenen Tuch abwischen.

Achte bei den kreisenden Bewegungen auf einen nicht zu starken Druck und nicht rubbeln!
Leder

Mit Wischtuch – ideal fusselfreies Tuch - geringe Menge des Reinigungsmittels verteilen. Wische mit einem sauberen Wischtuch, welches unter kaltem, klarem Wasser gehalten wurde, nach und lasse das Leder trocknen.

Beim Trocknen des Leders solltest Du es vor Lichteinfluss oder erhöhter Hitze schützen. Ziehe die Vorhänge zu oder lasse die Rollläden herunter. Ansonsten erhöhst Du die Gefahr, dass das Leder an der Stelle hart und spröde wird.

 
Teste generell vor dem Gebrauch an einer unauffälligen Stelle, wie der Stoff auf das Reinigungsmittel reagiert