404 Seite nicht gefunden

Einbau-Backöfen

(51 Produkte)
Durchschnittliche Bewertung der Produkte dieser Kategorie: 4.4 von 5 Sternen - 11 Bewertungen

RESPEKTA Küchenblock

Einbaubackofen - für mehr Spaß am Kochen und Backen

Ob köstlicher Kuchen, schnelle Pizza, saftiger Braten oder vitaminreicher Gemüseauflauf: Mit einem Einbaubackofen von ROLLER wird die Zubereitung dieser und vieler anderer Speisen zum Kinderspiel. Doch beim Kauf eines Backofens stellt sich aufgrund der großen Auswahl oftmals die Frage: Welches Modell ist das richtige? Denn neben dem der Größe oder dem Energieverbrauch gibt es noch weitere Kriterien, die du bei deiner Kaufentscheidung beachten solltest, um ganz sicher deinen Traumbackofen zu finden. 

Erfahre hier mehr über

  • die verschiedenen Modelle und Ausstattungen von Einbaubacköfen 
  • die Vorteile und Unterschiede eines Einbau-Backofens im Vergleich zum Standgerät 
  • den Energieverbrauch bzw. die Energieeffizienz von Einbaubacköfen und 
  • was du sonst noch über Maße, Anschluss, Reinigungsfunktion und Türvarianten wissen musst. 

 

Was sind die Vorteile / Unterschiede gegenüber einem Standgerät?

Ein Einbauherd lässt sich ganz einfach in die Küchenzeile integrieren und so harmonisch an das Design der Küche anpassen. In der Regel ist in der Küchenzeile immer Platz für den Einbauherd eingeplant, sodass kein zusätzlicher Stellplatz benötigt wird. Ein Einbaubackofen, der nicht fest mit den Kochfeldern verbunden ist, kann auf Wunsch auch höher eingebaut werden. Das ist rückenschonender und erlaubt eine bequeme Nutzung des Küchengeräts. 

Welche verschiedenen Modelle gibt es?

Bei ROLLER findest du Einbaubacköfen namhafter Marken in verschiedenen Ausführungen. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich vor allem in ihrer / ihren 

  • Größe des Gar Raums 
  • Beheizungsarten 
  • Einschüben 
  • Art der Backofentür 
  • Bedienung 
  • Zusatzfunktionen 
  • Energieeffizienz 

 

Größe des Gar Raums

Die meisten Einbaubacköfen haben ein Fassungsvermögen von 60 bis 70 Litern. Es gibt allerdings auch Kompaktmodelle mit einem Volumen von weniger als 50 Liter und XXL-Backöfen mit einem 90 Liter großen Gar Raum. Letztere sind ideal für WGs oder Großfamilien geeignet, die in größeren Mengen kochen und backen. 

Beheizungsarten  

Die Standardbeheizungsarten in einem Backofen sind Ober- und Unterhitze, Umluft und Grillfunktion. Darüber hinaus verfügen die meisten Geräte über weitere Beheizungsarten wie zum Beispiel Heißluft (mit Unter- oder Oberhitze). Höherpreisige Modelle bieten darüber hinaus auch eine Mikrowellen- und/oder Dampfgarfunktion. Mit diesen kannst du verschiedene Speisen energiesparend erwärmen oder schonend zubereiten. Besonders Gemüse und Fisch profitieren von der Dampfgarfunktion und behalten ihre wertvollen Nährstoffe und Vitamine. 

Einschübe & Backofentür

Anstatt der fest installierten Einschübe, von denen es in der Regel drei in unterschiedlichen Höhen gibt, verfügen einige Einbaubacköfen über sogenannte Teleskopschienen. Diese lassen sich mit dem Back Rost oder Blech herausziehen und erleichtern so die Entnahme von großem Kochgeschirr (z. B. Bräter). Besonders beliebt sind Modelle mit Backwagen. Hier lässt sich die komplette Tür herausziehen, an der Blech und Rost befestigt sind. Für kleine Küchen mit wenig Platz bietet sich eine versenkbare Backofentür an, die sich nach dem Öffnen in ein Fach unter dem Ofen schieben lässt. 

Bedienung

Bauknecht-Bakofen

Traditionell werden Backöfen über sogenannte Knebel (Drehregler) bedient, die sich vorne am Gerät befinden. Praktisch sind versenkbare Drehregler, da sie ein versehentliches Einschalten des Backofens verhindern und zudem leichter zu reinigen sind. Besonders wenn kleine Kinder im Haushalt leben, sind versenkbare Knebel empfehlenswert. Alternativ sind - vor allem höherwertige - Modelle mit einem Touch Display ausgestattet, das sich über Symbole und Textanzeigen bedienen lässt. 

Zusatzfunktionen 

Für noch mehr Komfort in der Küche statten die Hersteller ihre Einbaubacköfen mit unterschiedlichen Zusatzfunktionen aus. Hierzu gehören unter anderem Warmhaltefunktionen, Bratenthermometer, Backsensoren oder eine Zeitschaltuhr. Zu den beliebtesten Extrafunktionen gehört die Selbstreinigung (Pyrolyse oder Katalyse). Welche Zusatzfunktionen zu empfehlen sind, hängt von den persönlichen Lebens- und Kochgewohnheiten ab und ist deshalb individuell höchst unterschiedlich. 

Energieeffizienz

Die Energieeffizienzklassen von Einbaubacköfen reichen von A+++ (beste Energieeffizienz, grün gekennzeichnet) bis D (ungünstigste Energieeffizienz, rot gekennzeichnet). Sie errechnen sich aus dem Stromverbrauch im Verhältnis zur Garraumgröße. Die jeweilige Energieeffizienzklasse ist auf dem EU-Energielabel abgebildet, ebenso wie Informationen zur Größe des Gar Raums in Litern und der konkrete Stromverbrauch. Letzterer wird angegeben in Kilowattstunden pro Standard-Backvorgang und das getrennt für Ober-/Unterhitze und Umluft. 

Dein neuer Einbaubackofen von ROLLER

Tipp
Mithilfe der Energieeffizienz oder anderer Filterkriterien kannst du dir aus dem Sortiment von ROLLER die Einbaubacköfen anzeigen lassen, die deinen Wünschen entsprechen. So findest du einfach und schnell den perfekten Backofen für deinen Bedarf und du kannst dich auf ein tolles neues Gerät freuen, mit dem sich deine Lieblingsspeisen noch schneller und bequemer zubereiten lassen. Du hast deinen neuen Einbaubackofen gefunden? Dann musst du dich nur noch entscheiden, ob du ihn zur Abholung in einem ROLLER-Markt in deiner Nähe bestellst oder ihn dir gleich direkt bis an die Haustüre liefern lässt. 
  • Hinweis: Bei der Lieferung deines neuen Einbaubackofens nehmen wir dein ausgebautes gebrauchtes Altgerät mit und kümmern uns um die fachgerechte Entsorgung / Recycling. Selbstverständlich ist dieser Service völlig kostenlos für dich! 

FAQ

Haben Einbaubacköfen Standardmaße?
Ja, damit sich die Einbaubacköfen problemlos in die Küchenzeile integrieren lassen, haben sie standardmäßig eine Breite von 59 cm, eine Höhe von 60 cm und eine Tiefe von 55 cm. Es gibt jedoch auch kleinere Modelle mit einer Breite von 45 cm und einer Höhe von 38-45 cm, die sich zum Beispiel für Single-Küchen oder die Montage in Brusthöhe eignen. 
Kann man einen Backofen selber anschließen?
Das kommt darauf an, ob der Einbauherd über einen normalen Anschluss für die Steckdose (Schutzkontakt-Stecker) verfügt. In diesem Fall darfst du den Stecker selbst einstecken. Wenn es sich aber um ein Gerät ohne Schutzkontaktstecker (Starkstromanschluss mit drei Phasen) handelt, sollstest du den Anschluss lieber von einem Fachmann vornehmen lassen. Wer sich als Laie ohne Sachkenntnis daran versucht und dabei einen Fehler macht, riskiert nicht nur einen potenziell lebensbedrohlichen Stromschlag, sondern auch einen Kurzschluss oder Küchenbrand. In diesem Fall erlischt die Herstellergarantie und auch die Versicherungen übernehmen für Personen- und Sachschäden keine Haftung. 
Wie funktioniert Pyrolyse?
Pyrolyse ist eine Selbstreinigungstechnik, mit der immer mehr Einbaubacköfen ausgestattet sind. Bei dieser Technik erhitzt sich der Innenraum des Geräts auf ca. 500 °C. Bei dieser hohen Temperatur verbrennen sämtliche Fettspritzer und Lebensmittelrückstände, die sich am Boden oder den Wänden befinden. Zurück bleibt lediglich die Asche, die sich aus dem abgekühlten Gar raum ganz einfach mit einem feuchten Tuch aufwischen lässt. 
Was ist ein Teleskopauszug?
Standardmäßig wird das Backblech auf fest installierte Führungsschienen geschoben, die im Gar Raum des Backofens auf unterschiedlichen Höhen angebracht sind. Bei einem Einbaubackofen mit Teleskopauszug lassen sich diese Führungsschienen herausziehen, sodass du das Backblech oder den Rost außerhalb des Gar Raums herausheben kannst. Das ist zum einen rückenschonender und zum anderen kannst du dich beim Hineinstellen oder Herausnehmen des Blechs nicht mehr an den heißen Innenwänden verbrennen. 
Welchen Vorteil hat eine versenkbare Tür? 
Bei einem Einbaubackofen mit versenkbarer Tür lässt sich die Tür ganz normal nach vorne öffnen (herunterklappen) und dann direkt in ein Fach unter dem Ofen schieben. Das hat den Vorteil, dass die offene Tür nicht mehr in den Raum hineinragt. Durch die versenkbare Tür sparst du nicht nur Platz, was vor allem in kleinen Küchen von großem Vorteil ist. Du verringerst zudem das Risiko, sich an der offenstehenden Tür versehentlich zu stoßen, was sehr schmerzhaft sein kann.