404 Seite nicht gefunden

Wohnwände(50 Produkte)

Durchschnittliche Bewertung der Produkte dieser Kategorie: 4.7 von 5 Sternen - 212 Bewertungen
Zuletzt angesehene Artikel

Wohnwand – Der vielseitige Klassiker für Ihr Wohnzimmer

Wohnwand

Die Wohnwand ist der Klassiker unter den Wohnzimmermöbeln. Sie besteht aus mehreren Elementen, die eine harmonische Einheit bilden und dem Wohnzimmer Charakter verleihen. Auch wenn sich die Einrichtungsstile in den letzten Jahrzehnten geändert haben, bleibt die Kombination aus Funktionalität und Design bis heute unübertroffen.

Durch den Einsatz verschiedener Materialien, Formen und Befestigungsmöglichkeiten gibt es unzählige Varianten, die Ihnen je nach Größe und Typ viel Stauraum und Dekorationsmöglichkeiten bieten. Viele Modelle lassen sich als Fernsehschrank, Multimediacenter oder Bücherregal nutzen – ganz wie Sie es wünschen. Finden Sie jetzt bei ROLLER die Wohnwand, die perfekt zu Ihnen und Ihren Räumlichkeiten passt!

Welche Elemente gehören zu einer Wohnwand?

Moderne Wohnwände bestehen aus einzelnen Elementen, die sich meist frei an der Wand platzieren lassen. Klassische Bestandteile der Anbauwand sind Hängeschränke, Highboards, Regale, Lowboards und Vitrinen. Sie bieten Stauraum und lassen sich individuell dekorieren. Durch ihre einheitliche Optik passen die Komponenten einer Serie stilistisch perfekt zusammen. Viele Wohnwände aus dem ROLLER-Sortiment können Sie zudem durch einzelne Möbelstücke im selben Design erweitern.

Lowboard

Bei vielen Wohnwänden ist das Lowboard das zentrale Element. Auf dem flachen Regal ist Platz für Fernseher, Hi-Fi-Anlage, Receiver und Spielekonsole. Meist bietet der TV-Schrank zusätzliche Ablageflächen oder Schubfächer, in denen Sie Zubehör wie Controller und Kabel unterbringen können.

Highboard

Das Highboard (auch Hochkommode genannt) ähnelt einer Vitrine, ist jedoch breiter. Es verfügt über verschiedene Schubladen und Ebenen, die – je nach Modell – offen oder hinter einer Glastür vor Schmutz und Staub geschützt sind. Hier findet sich viel Platz zum Verstauen von Geschirr oder zur Präsentation Ihrer Sammlerstücke.

Wandboard

Das Wandboard hat seinen Platz meist über dem TV-Gerät. Hier können Sie Ihre Lieblingsbücher oder DVD-Sammlung präsentieren, Bilderrahmen aufstellen oder Dekorationsobjekte nach Ihrem Geschmack platzieren.

Sideboard

Große Wohnwände verfügen meist über ein oder zwei Sideboards. Diese Kommoden ersetzen in vielen Haushalten den großen Wohnzimmerschrank. Sie bieten reichlich Stauraum für kleinere und größere Gegenstände, die Sie nur gelegentlich brauchen und beherbergen häufig ein Barfach.

Regal

Für Leseratten und DVD-Sammler gehören Regale zu den wichtigsten Elementen beim Wohnzimmerschrank. Hier können sie ihre Schätze nach Ihrem System sortieren und haben sie immer griffbereit. Bei vielen Wohnwänden lassen sich die Regalböden individuell anordnen, sodass alles den perfekten Platz findet.

Je nachdem, wie die einzelnen Elemente miteinander zusammengefügt und im Raum aufgestellt bzw. befestigt werden, lassen sich verschiedene Varianten unterscheiden.Wohnwand

Welche Varianten von Wohnwänden gibt es?

Durch die Anordnung der einzelnen Elemente ergeben sich folgende Schrankwand-Varianten:

  • durchgehende Schrankwände
  • mehrteilige Anbauwände
  • hängende Wohnwände

 

Durchgehende Schrankwände: Die Zeiten, in denen Schrankwände so wuchtig waren, dass sie den ganzen Raum dominierten, sind glücklicherweise vorbei. Zwar gibt es auch heute noch durchgehende Wohnwände, doch diese modernen Varianten bestechen durch einen ausgeklügelten Zusammenbau der einzelnen Elemente. So wirken sie nicht erdrückend, sondern stellen einen schönen Blickfang und Mittelpunkt des Raums dar.

Mehrteilige Anbauwände: Anbauwände, die aus mehreren Einzelteilen bestehen, bieten maximale Flexibilität beim Aufstellen. Hier können Sie Ihrer gestalterischen Fantasie freien Lauf lassen und die einzelnen Elemente nach Raumgröße und -schnitt positionieren. Die meisten Kunden platzieren das Lowboard als TV-Schrank mit Fernseher, Receiver und Spielekonsole in der Mitte der Wand. Die übrigen Elemente können Sie wahlweise symmetrisch oder asymmetrisch um den Fernsehschrank verteilen, ganz nach Ihrem Geschmack.

Hängende Wohnwände: Eine weitere Möglichkeit, die Wirkung einer Wohnwand aufzulockern, ist, einzelne (oder alle) Elemente "schweben" zu lassen. Durch die Befestigung an der Wand wirkt die Möbel-Konstellation modern und luftig-leicht. Praktischer Nebeneffekt: Da sämtliche Schränke hängen, lässt sich der Boden darunter ganz einfach staubsaugen und wischen.

Aus welchem Material bestehen Wohnwände?

Als Hauptmaterial dient bei allen Wohnwänden Holz. In welcher Form der natürliche Werkstoff zum Einsatz kommt, hängt von der gewünschten Optik und dem Preis der Möbel ab. Grundsätzlich lässt sich zwischen folgenden Holzarten unterscheiden:

  • Furnier
  • Massivholz
  • Holzwerkstoff

 

Jede dieser Varianten hat ihre individuellen Vorzüge – und damit haben Sie die Wahl:

Massivholz: Das Naturprodukt ist einzigartig, robust und spiegelt die Persönlichkeit des Baumes am besten wider. Es ist deshalb ideal geeignet, wenn Sie Wert auf Individualität und natürliche Materialien legen, denn hier ist jedes Brett ein Unikat. Das gilt umso mehr für ganze Wohnwände aus Massivholz. Ihnen verleihen die mal mehr und mal weniger markante Maserung und andere Wachstumsmerkmale eine unverwechselbare Optik. Nicht zuletzt schaffen Möbel aus massivem Holz eine warme und behagliche Atmosphäre. Besonders beliebt als Material für Wohnwände sind heimische Laub- und Nadelhölzer wie Eiche, Buche, Kiefer und Nussbaum sowie die aus Südeuropa stammende Pinie.

Furnier: Diese Möbel sind eine gute Alternative, wenn Sie preisbewusst sind, aber nicht auf die wohnliche Holzoptik verzichten möchten. Bei dieser Variante wird eine dünne Schicht Holz auf eine (dann nicht mehr sichtbare) Trägerplatte aus weniger wertvollem Holzwerkstoff geleimt. Das Ergebnis ist eine täuschend echte Holzoptik für deutlich weniger Geld.

Holzwerkstoffe: Diese Materialien bestehen aus zerkleinerten und wieder zusammengesetzten Holzstücken. Typische Beispiele sind Spanplatten oder MDF-Platten. Sie eignen sich hervorragend für das Auftragen bestimmter Farben, um tolle optische Effekte (z. B Hochglanz oder Metallic) zu erzeugen.

Neben den Wohnwänden aus Holz gibt es zahlreiche Modelle, die aus einem Materialmix bestehen: Hier wird Holz mit anderen Materialien wie Glas oder Metall kombiniert, die vor allem für Auflageflächen und Türen Anwendung finden.

So finden Sie Ihre ideale Wohnwand

Wenn Sie im Sortiment von ROLLER Ihre neue Wohn- bzw. Mediawand aussuchen, sollten Sie vor allem auf zwei Merkmale achten:

Größe: Die Anbauwand sollte optimal auf die Größe des Raums abgestimmt, das heißt, nicht zu groß und nicht zu klein sein. Nimmt sie die ganze Wand ein, wirkt sie wuchtig und erdrückend. Ist sie jedoch zu klein, wirkt sie verloren und deplatziert. Achten Sie deshalb darauf, dass zu beiden Seiten mindestens noch 20-30 cm Platz sind oder dass der Raum insgesamt sehr groß und/oder hell ist.

Zweck: Zu welchem Zweck Sie die Wohnwand nutzen möchten, bestimmt die Art und Zusammenstellung der einzelnen Elemente. Geht es Ihnen vor allem um einen Platz für Ihr Multimedia-Center? Oder ist Ihnen Stauraum wichtiger als eine Mediawand? Und wünschen Sie sich zusätzliche Ablageflächen für Dekorationsobjekte?

Welche Farbe sollte die Schrankwand haben?

Natürlich ist die Wahl der Schrankfarbe Geschmackssache. Aber von der Farbe hängt auch die Raumwirkung ab. Vielleicht können Ihnen die folgenden Tipps unserer Einrichtungs-Experten bei der Auswahl helfen:

  • Weiß passt zu jeder anderen Farbe. Deshalb lassen sich weiße Wohnwände in jedem Raum aufstellen, unabhängig von der Wandfarbe und davon, welchen Farbton die übrigen Möbel (z. B. Sessel oder Sitzecke) haben.
  • Eine dunkle Anbauwand lässt den Raum kleiner wirken. Dieser Effekt verstärkt sich, wenn die Wandfarbe ebenfalls dunkel ist. Um das zu verhindern, sollten Sie eine Kombination aus hellen Farben wählen oder auf Kontraste setzen.
  • Sie erzielen tolle Effekte, wenn Sie eine dunkle Schrankwand zu einer hellen Wand kombinieren oder umgekehrt (Hell-Dunkel-Kontrast). Damit sorgen Sie für eine angenehme Raumatmosphäre mit Wohlfühlfaktor.
  • Alternativ können Sie entweder mit der Schrankwand oder der dahinterliegenden Wand reizvolle Farbakzente setzen. Hier gilt: Weniger ist mehr. Kräftige Farben wirken am besten vor einem dezenten Hintergrund – und umgekehrt. Besonders beliebt ist die Kontrastierung von Natur- oder Erdtönen mit einer kräftigen, leuchtenden Farbe wie Rot, Grün oder Blau.
  • Wenn Sie sich für sogenannte Ton-in-Ton-Farben entscheiden, erhalten Sie einen harmonischen Gesamteindruck, der sich auf den ganzen Raum überträgt und ihm eine gemütliche Atmosphäre verschafft. Besonders beliebt sind Erd- oder Pastelltöne.

FAQ

Wie lässt sich eine Wohnwand dekorieren?
Wenn Sie kreativ sind und Ihre Möbel und Räume gerne dekorieren, bieten sich Wohnwände mit vielen Ablageflächen an. Hier können Sie Ihrer Deko-Leidenschaft freien Lauf lassen und nach Belieben schöne Kerzenständer, Vasen oder kleine Figuren platzieren. Je nach Platz- und Lichtverhältnissen können Sie Wohnwände natürlich auch begrünen – entweder mit echten Pflanzen oder Sie setzen auf künstliche Varianten wie Seidenblumen oder Ranken. Ein weiterer Deko-Tipp: Verändern Sie die Raumwirkung bzw. -größe, indem Sie innerhalb der Regale Spiegelemente platzieren.
Wie wird die Wohnwand beleuchtet?
Viele Wohnwände verfügen bereits über eine indirekte Beleuchtung in der Vitrine. Hier können Sie Ihre Deko-Objekte durch die gezielte Beleuchtung perfekt in Szene setzen. Wenn Sie zusätzliche Beleuchtung wünschen, können Sie diese ganz einfach mit LED-Strips nachrüsten, die Sie unter den Regalbrettern anbringen. Entsprechende Produkte finden Sie bei unseren Dekoleuchten.
Gibt es Wohnwände für Dachschrägen?
Aufgrund ihrer geringeren Raumhöhe schränken Dachschrägen die Auswahl von durchgehenden Wohnwänden etwas ein. Besser eignen sich mehrteilige Wohnwände. Diese bieten Ihnen auch bei schrägen Dachpartien die Möglichkeit, die einzelnen Elemente nach Belieben zu platzieren.
Eignen sich Wohnwände nur fürs Wohnzimmer?
Nein. Durch die modulare Bauweise und die vielseitige Optik eignen sich Wohnwände auch ideal für Büros und Jugendzimmer. Einige Modelle lassen sich sogar sehr gut im Flur einsetzen. Hier können Lowboard und Regal als Ablage dienen, während das Highboard und Sideboard Stauraum für Kleidung und Haushaltsgegenstände bieten. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Welche Wohnwand für welchen Einrichtungsstil?
In ein modern eingerichtetes Wohnzimmer passen helle Anbauwände mit Hochglanzfronten und klaren Linien und Formen. Für Liebhaber des Landhausstils bieten sich Wohnwände aus hellem Holz mit natürlicher Maserung an, die dem Raum eine behagliche Atmosphäre verleihen. Freunde des skandinavischen Einrichtungsstils sollten auf eine weiße Wohnwand setzen, die sie mit maritimen Objekten in Blau oder Rot dekorieren.

Wohnwände von ROLLER – Klassiker im modernen Look

Ob Wohn-, Schrank- oder Anbauwand – das Möbel mit den vielen Namen und Gesichtern ist der Mittelpunkt in vielen Wohnzimmern. Und das völlig zu Recht, denn kaum ein anderer Einrichtungsgegenstand ist so vielseitig in seiner Funktionalität und gleichzeitig der Blickfang im Raum. Kein Wunder, dass die Auswahl an Wohnwänden so groß ist. Wir empfehlen:

  • Wählen Sie zwischen verschiedenen Materialien, Elementen, Farben und Designs, das Modell, das perfekt zu Ihrem Einrichtungsstil passt.
  • Je nach Raumgröße bieten sich durchgehende, mehrteilige oder hängende Wandsysteme an.
  • Verleihen Sie dem Möbel durch eine individuelle Dekoration mit Figuren, Pflanzen, Spiegeln oder anderen Deko-Objekten eine persönliche Note.
  • Unsere Wohnwandprogramme bieten aufeinander abgestimmte Möbel zu unschlagbaren Preisen