404 Seite nicht gefunden

Wohnwände(46 Produkte)

Durchschnittliche Bewertung der Produkte dieser Kategorie: 4.7 von 5 Sternen - 212 Bewertungen

Wohnwände für einen modernen Charakter

Wohnwand

Die luftig-leichte Wohnwand sorgt heute für einen modernen und wohnlichen Charakter, wo früher wuchtige Schränke die Wände des Wohnzimmers dominierten. Die dekorativen Möbel setzen sich aus verschiedenen Komponenten wie Vitrinen, TV-Schränken, Regalen und Highboards zusammen und bieten viel Platz zum Dekorieren und Verstauen.

Entdecken Sie im Online-Shop von ROLLER jetzt günstige Wohnwände als Komplett-Set in unterschiedlichen Stilen oder stellen Sie sich mithilfe der einzeln erhältlichen Komponenten Ihr Wunschmöbel individuell zusammen!

Was sind Wohnwände (auch Schrankwand oder Anbauwand genannt)?

Die Wohnwand gehört seit Jahren zu den beliebtesten Wohnzimmermöbeln überhaupt und das liegt an der außergewöhnlichen Mischung aus Funktionalität, Flexibilität und Atmosphäre. Das Möbel besteht immer aus mehreren Elementen, die sich nach Bedarf und Platz miteinander kombinieren lassen. Aufgrund des einheitlichen Stils ihrer einzelnen Elemente verleihen sie jedem Raum eine wohnlich-behagliche Atmosphäre.

Was gehört zu einer Wohnwand?

Die Kernelemente von Wohnwänden sind:

  • Lowboard
  • Wandboard
  • Highboard
  • Sideboard
  • Regal
Ob und welche Elemente Sie auswählen und wie Sie diese Elemente miteinander kombinieren, bleibt ganz Ihnen überlassen. Jedes Element zeichnet sich durch bestimmte Vorteile aus.
Lowboard:

Das Lowboard darf in keiner Schrankwand fehlen. Das flache Regal wird üblicherweise als Abstellfläche für den Fernseher genutzt und deshalb auch als TV-Schrank bezeichnet. Je nach Größe bietet der Fernsehschrank auch noch genügend Platz für weitere Geräte wie den Receiver, eine Hi-Fi-Anlage oder Spielekonsole. Die meisten Modelle verfügen zudem über Schubladen oder andere Fächer, in denen sich alles mögliche Zubehör unterbringen lässt.

Wandboard:

Direkt über der Mediawand befindet sich häufig ein sogenanntes Wandboard. Es bietet Platz für Ihre Lieblingsfilme oder -bücher, eignet sich aber auch hervorragend zum Dekorieren. Kleinere Pflanzen sind hier ebenso gern gesehen wie Bilderrahmen oder andere Dekorationsobjekte.

Highboard:

Deutlich mehr Stauraum bietet das breite Highboard. Es erinnert optisch an eine Vitrine und erfüllt auch eine ähnliche Funktion: Im oberen Teil ist viel Platz, um schöner Deko- oder Sammlerstücke zu präsentieren. Im unteren Teil verbirgt sich Stauraum für Geschirr, Tischdecken oder Ähnliches. Je nach Modell ist dieser Teil mit Fächern hinter einer Tür oder in Schubladenform gestaltet.

Sideboard:

Wo früher der wuchtige Wohnzimmerschrank stand, nehmen heute in vielen Wohnungen ein bis zwei Sideboards Platz. Sie bieten ebenfalls viel Stauraum, wirken aber durch ihre niedrigere Form nicht so wuchtig und lassen dem Raum dadurch mehr Luft nach oben. Den Wechsel vom großen Schrank zum Sideboard überlebt hat jedoch das Barfach, das sich auch heute noch in vielen Sideboards wiederfindet.

Regal:

Zu jedem Wohnzimmer- oder TV-Schrank gehört mindestens ein Regal, das sich nach Belieben befüllen lässt. Ob hier Bücher, Filme, CDs untergebracht werden oder die Fächer mit Vasen, Kerzen oder anderen Deko-Objekten bestückt werden, bleibt Ihnen und Ihrer Kreativität überlassen.

In Abhängigkeit davon, wie diese Elemente im Raum platziert und montiert werden, lassen sich verschiedene Arten von Wohnwänden unterscheiden.

Welche Arten von Wohnwänden & Schrankwänden gibt es?

Im Wesentlichen lassen sich drei Arten von Wohnwänden unterscheiden: durchgehende, mehrteilige und hängende Wohnwände.

  • Bei durchgehenden Wohnwänden sind die einzelnen Elemente wie zum Beispiel Fernsehschrank und Highboard mit- bzw. aneinander befestigt und lassen sich – wenn überhaupt – nur bedingt verändern. Allerdings ist die Zusammenstellung bei diesen Modellen auch so geschickt, dass eine Veränderung meist gar nicht nötig ist.
  • Wer lieber selbst kreativ sein möchte, ist mit mehrteiligen Wohnwänden gut beraten. Sie bestehen aus mehreren einzelnen Elementen, die sich völlig flexibel im Raum platzieren lassen. Grenzen liefern nur der Grundriss und die Größe des Raums, ansonsten sind Sie völlig frei in der Gestaltung. Die beliebteste Variante ist ein zentral positioniertes Lowboard, das von anderen Elementen symmetrisch oder asymmetrisch umgeben ist.
  • Bei hängenden Wohnwänden werden einige (oder sogar alle) Elemente an der Wand befestigt. Diese Variante hat ebenfalls Vorteile: Zum einen sind Sie nicht abhängig von dem verfügbaren Stellplatz auf dem Boden, zum anderen verleihen die "schwebenden" Möbel dem Raum eine leicht luftige Note. Und schließlich lässt es sich unter hängenden Möbeln deutlich einfacher staubsaugen oder wischen als unter Standmöbeln.

Aus welchem Holz werden Wohnwände gefertigt?

Holz ist nicht gleich Holz, das gilt auch für die Anbauwand. Sie kann aus folgenden Holzvarianten bestehen, die jeweils andere Vorzüge mitbringen:Wohnwand

  • Massivholz
  • Furnier
  • Holzwerkstoff

Massivholz ist der Inbegriff eines Naturprodukts. Die einzigartige Maserung des Baumes ist hierbei erhalten geblieben und macht jedes Stück zum Unikat. Dies gilt für das einzelne Regalbrett und umso mehr für eine ganze Schrankwand, die aus vielen einzelnen Holzelementen besteht. Durch ihre Einzigartigkeit und ihren unverwechselbaren Charme verleihen Wohnwände aus Massivholz jedem Raum eine besonders gemütliche Atmosphäre. Zu den häufigsten Holzarten für Massivholz-Wohnwände gehören Eiche, Buche und Kiefer, aber auch Nussbaum und Pinie erfreuen sich großer Beliebtheit.

Furnierholz punktet ebenfalls mit der typischen Holzoptik, ist aber deutlich preisgünstiger. Der Grund: Es handelt sich hierbei nicht um massives Holz, sondern um eine Trägerplatte aus Holzwerkstoff, die mit einer dünnen Holzschicht versehen ist. Rein optisch ist kaum ein Unterschied zu sehen, im Geldbeutel allerdings schon.

Wer Designeffekte der Holzoptik vorzieht, der setzt auf Holzwerkstoffe. Die aus feinsten Holzstücken zusammengesetzten Materialien lassen sich nach Belieben färben, deshalb ist die Auswahl an unterschiedlichen Farben hier groß. Ein echter Hingucker sind Wohnwände mit Hochglanz-Optik oder im Metallic-Look.

Viele Wohnwände bestehen aus einem Materialmix: Hierbei wird das Hauptmaterial Holz mit Glas oder Metall kombiniert, wobei der Korpus der Elemente meist aus Holz und die Ablageflächen und/oder Türen aus dem/den anderen Materialien gefertigt sind.
Worauf Sie beim Kauf einer Wohnwand achten sollten

Angesichts der großen Auswahl an Wohnwänden im ROLLER-Sortiment ist die Auswahl schwierig. Hier drei Entscheidungshilfen auf dem Weg zur perfekten Schrankwand:

  1. Nicht zu groß und nicht zu klein: Wie beim Wohnzimmerschrank früher gilt auch bei der modernen Wohnwand: Achten Sie auf die Größe! Zu große Möbel wirken erdrückend, zu kleine Möbel verloren. Die beste Wirkung erzielt die goldene Mitte und das bedeutet in diesem Fall, dass auf jeder Seite der Anbauwand mindestens noch 30 cm Platz bis zur nächsten Wand sein sollen.
  2. Stauraum oder Deko: Stellen Sie bei der Zusammenstellung der einzelnen Elemente Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse in den Vordergrund! Wer viel Stauraum benötigt, wählt andere Elemente aus als jemand, dem es vor allem um den Platz für eine Mediawand oder die Platzierung von Deko-Objekten geht.
  3. Die Wirkung der Farben: Wohnwände gibt es in nahezu allen Farben entsprechend schwer scheint die Entscheidung. Leichter wird es, wenn Sie bei der Auswahl die Wirkung der Farben berücksichtigen. Dunkle Möbel verkleinern den Raum optisch, vor allem bei dunkler Wandfarbe. Hier sind helle Farben zu empfehlen, gerne auch im Kontrast. Das gilt nicht nur für den Kontrast Wohnwand in Weiß vor dunkler Wand, sondern auch für die Kombination von kräftigen und zarten Farben.

Mit einer Wohnwand von ROLLER liegen Sie richtig

Ob mit einem günstigen Komplett-Set oder einzelnen Komponenten wie Vitrinen, Regalen, Low- und Highboards – mit den Möbeln von ROLLER ist Ihre Wunsch-Wohnwand nur einen Klick entfernt. Entdecken Sie jetzt von klassisch bis modern Wohnwände in unterschiedlichen Stilen und Farben, die mit Funktionalität überzeugen und für eine wohnliche Atmosphäre sorgen.


FAQ

Wie lässt sich eine Wohnwand dekorieren?
Wenn Sie kreativ sind und Ihre Möbel und Räume gerne dekorieren, bieten sich Wohnwände mit vielen Ablageflächen an. Hier können Sie Ihrer Deko-Leidenschaft freien Lauf lassen und nach Belieben schöne Kerzenständer, Vasen oder kleine Figuren platzieren. Je nach Platz- und Lichtverhältnissen können Sie Wohnwände natürlich auch begrünen – entweder mit echten Pflanzen oder Sie setzen auf künstliche Varianten wie Seidenblumen oder Ranken. Ein weiterer Deko-Tipp: Verändern Sie die Raumwirkung bzw. -größe, indem Sie innerhalb der Regale Spiegelemente platzieren.
Wie wird die Wohnwand beleuchtet?
Viele Wohnwände verfügen bereits über eine indirekte Beleuchtung in der Vitrine. Hier können Sie Ihre Deko-Objekte durch die gezielte Beleuchtung perfekt in Szene setzen. Wenn Sie zusätzliche Beleuchtung wünschen, können Sie diese ganz einfach mit LED-Strips nachrüsten, die Sie unter den Regalbrettern anbringen. Entsprechende Produkte finden Sie bei unseren Dekoleuchten.
Gibt es Wohnwände für Dachschrägen?
Aufgrund ihrer geringeren Raumhöhe schränken Dachschrägen die Auswahl von durchgehenden Wohnwänden etwas ein. Besser eignen sich mehrteilige Wohnwände. Diese bieten Ihnen auch bei schrägen Dachpartien die Möglichkeit, die einzelnen Elemente nach Belieben zu platzieren.
Eignen sich Wohnwände nur fürs Wohnzimmer?
Nein. Durch die modulare Bauweise und die vielseitige Optik eignen sich Wohnwände auch ideal für Büros und Jugendzimmer. Einige Modelle lassen sich sogar sehr gut im Flur einsetzen. Hier können Lowboard und Regal als Ablage dienen, während das Highboard und Sideboard Stauraum für Kleidung und Haushaltsgegenstände bieten. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Welche Wohnwand für welchen Einrichtungsstil?
In ein modern eingerichtetes Wohnzimmer passen helle Anbauwände mit Hochglanzfronten und klaren Linien und Formen. Für Liebhaber des Landhausstils bieten sich Wohnwände aus hellem Holz mit natürlicher Maserung an, die dem Raum eine behagliche Atmosphäre verleihen. Freunde des skandinavischen Einrichtungsstils sollten auf eine weiße Wohnwand setzen, die sie mit maritimen Objekten in Blau oder Rot dekorieren.