404 Seite nicht gefunden

Bettgestelle(79 Produkte)

Mit einem Bettgestell von ROLLER schaffen Sie die Grundlage für einen erholsamen Schlaf. Dank vieler unterschiedlicher Designs und Größen finden Sie schnell den perfekten Rahmen für Ihr Schlafzimmer. Zusammen mit dem passenden Lattenrost und einer auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Matratze entsteht so ein Ort zum Erholen und Wohlfühlen.

Durchschnittliche Bewertung der Produkte dieser Kategorie: 4.3 von 5 Sternen - 242 Bewertungen
Zuletzt angesehene Artikel

Bettgestelle: Rahmen für Matratze und Lattenrost

Bett

Das Bettgestell bildet die solide Basis Ihres Bettes. Im Sortiment von ROLLER können Sie aus unterschiedlichen Varianten wie zum Beispiel dem beliebten Boxspringbett, dem Klassiker Futonbett, dem Kindertraum Hochbett oder dem Platzwunder Stauraumbett wählen.

Kein Mensch ist wie der andere. Deshalb finden Sie bei uns Bettgestelle in vielen verschiedenen Breiten und Längen, die unterschiedliche Platzbedürfnisse berücksichtigen. Wählen Sie vom klassischen Einzelbett in 90 x 200 cm bis zum Übergröße-Bett mit über 220 cm Länge das Bettgestell, das am besten zu Ihnen passt.

Freiheit lässt Ihnen das Bettgestell auch bei der Wahl von Lattenrost und Matratze. Statt mit einer zu weichen oder zu harten Schlafunterlage leben zu müssen, wählen Sie diese separat und passend zu Ihren Wünschen aus. Lesen Sie, wie Sie das richtige Bettgestell für sich finden.

Welche Typen von Bettgestellen gibt es?

So verschieden die Schlafgewohnheiten und -bedürfnisse sein können, so unterschiedlich sind auch die Betttypen in unserem Sortiment. PolsterbettJeder Betttyp weist besondere Merkmale auf, die Ihnen zu einem erholsamen Schlaf verhelfen und das Schlafzimmer zu einer echten Wohlfühloase machen. Allerdings ist nicht jedes Bett für jeden geeignet. Hier gilt es, die eigenen Vorlieben und Bedürfnisse zu ermitteln und dann das passende Bettgestell zu finden, das Ihre Ansprüche erfüllt.

Polsterbett / Boxspringbett

Polster- und Boxspringbetten sind in der Regel höher als 40 cm und rundherum gepolstert, was ihnen eine behaglich-gemütliche Optik verleiht. Sie bieten maximalen Komfort und werden deshalb ab einer Höhe von 45 cm auch als Komfortbetten bezeichnet. Diese Höhe erleichtert das Aufstehen und Hinsetzen und ist deshalb ideal für ältere Menschen oder Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit. Polster- und Boxspringbetten sind längst nicht mehr nur rechteckig, sondern auch in runder oder beispielsweise achteckiger Form erhältlich und meist ein echter Blickfang.

In der Polsterung können sich Staub und Pollen verfangen, deshalb sollten Allergiker lieber einen anderen Betttyp wählen.

Futonbett

Typisch für Futonbetten ist das schlichte Design und die geringe Höhe. Sie bestehen meistens aus Holz oder Metall. Die gerade einmal 30-50 cm hohen Bettgestelle sind ideal für kleine und niedrige Zimmer, Polsterbettin denen ein hohes Bett zu wuchtig wirken und zu viel Raum in Anspruch nehmen würde. Ein Futonbettgestell eignet sich auch sehr gut für Zimmer mit Dachschrägen, unter die ein normal hohes Bett nicht passen würde.

Himmelbett

Welches Mädchen träumte nicht einmal davon, wie eine Prinzessin im Märchen zu schlafen? Das Himmelbett ist der Inbegriff der verspielten Romantik und meist aus Holz oder Metall gefertigt. Typisch sind die vier hohen Bettpfosten, an denen oben (als Baldachin) und an den Seiten Vorhänge angebracht sind. Sie bieten einerseits unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten und andererseits ein Plus an Privatsphäre.

Hoch- oder Etagenbett

Bei Kindern sind Hoch- und Etagenbetten sehr beliebt. Die Betten aus Massivholz bieten unzählige Gestaltungsmöglichkeiten und sind nicht nur Schlafstätte, sondern zugleich auch Spielplatz und Rückzugsort. Manche Modelle lassen sich in der Höhe anpassen, andere bei Bedarf umbauen. Auch Eltern wissen diese Betten zu schätzen, denn der zusätzliche Stauraum unter dem Hochbett oder die Möglichkeit, zwei Kinder im Etagenbett übereinander schlafen zu lassen, spart jede Menge Platz.

Praktischer Stauraum
Stauraumbetten bieten – wie der Name bereits sagt – zusätzlichen Stauraum in Form von Bettkästen, Schubladen oder Ablageflächen, die Sie nach Belieben nutzen können. Sie sind in verschiedenen Bauweisen erhältlich und vor allem in kleinen Schlafräumen sehr praktisch. Stauraumbetten und fast alle anderen Betttypen lassen sich aus unterschiedlichen Materialien herstellen.

Aus welchen Materialien sind Bettgestelle gefertigt?

MetallbettGrundsätzlich eignen sich verschiedene Materialien für Bettgestelle. Die häufigsten und beliebtesten Materialien sind jedoch Holz, Metall und Textil (einschließlich Leder und Kunstleder). Jedes dieser Materialien überzeugt durch seine spezifischen Eigenschaften und bringt unterschiedliche Vorteile mit sich. Welche dieser Vorteile am wichtigsten sind, hängt von Ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen ab.

Bettgestelle aus Holz

Holz wird schon seit Jahrhunderten zur Herstellung von Bettgestellen verwendet und gilt bis heute als Klassiker der Bettrahmen. Als natürliches Material ist es schön anzusehen und strahlt eine angenehm warme Atmosphäre aus. Gleichzeitig fördert Holz ein gutes Raumklima, denn es ist wärmespeichernd, atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend – vorausgesetzt, es handelt sich um Massivholz. Bettgestelle aus Massivholz sind zudem äußerst robust und langlebig, lassen sich aber nicht so leicht verschieben. Ein deutlich geringeres Gewicht und damit leichter umzustellen sind Bettrahmen aus Holzfurnier, die jedoch auch schneller Gebrauchsspuren aufweisen.

Wischen Sie das Holzgestell einfach regelmäßig mit einem trockenen Tuch ab, verwenden Sie auf keinen Fall alkoholhaltige Reinigungsmittel. Tragen Sie stattdessen ab und zu spezielle Holzpflegeprodukte (zum Beispiel Holzöl) auf, um die Lebensdauer des Gestells noch zu verlängern.

Bettgestelle aus Metall

Bettgestelle aus Metall sind optisch äußerst vielseitig, denn das Metall lässt sich in alle erdenklichen Formen bringen. Typisch: das größere Kopfteil und das kleinere Fußteil in identischem Muster. Ob gerade klare Linien oder verschnörkelte Romantik, Metallbetten gibt es für jeden Geschmack. Zur Wahl stehen die Farben Weiß, Grau oder Silber und Schwarz. Ein weiterer Pluspunkt: Metallrahmen brauchen wenig Pflege. Gewicht und Stabilität hängen von der Qualität des Metalls ab, hier gibt es große Unterschiede.

Metallgestelle sind besonders pflegeleicht und lassen sich mit einem Tuch und etwas Wasser reinigen.

Bettgestelle aus Textil / Leder / Kunstleder

Bei Polster- oder Boxspringbetten ist das Bettgestell häufig aus Holz gefertigt, und mit einer Schaumstoffschicht umgeben. Diese ist mit Textil, Leder oder Kunstleder überzogen und damit nicht mehr sichtbar. Der Bezug erstreckt sich auch über das Kopf- und Fußteil. Auch Wasserbetten haben häufig eine solche Extra-Polsterung mit Bezug.

Textilbezüge reinigen Sie am besten mit dem Staubsauger oder einem feuchten Tuch. Letzteres eignet sich auch zur Reinigung von Kunstleder- oder Lederbezügen.

Bettgestelle in welchen Größen erhältlich?

Bettgestelle sind in unterschiedlichen Größen erhältlich, die sich für unterschiedliche Altersgruppen und/oder Platzbedürfnisse eignen. Grundsätzlich sind Baby- und Kinderbetten kleiner als Bettgestelle für Erwachsene. Ein Bettgestell für Erwachsene sollte innen mindestens 90 cm breit sein, ein Doppelbett etwa pro Person etwa 70-80 cm Platz bieten. Bei größeren Betten haben Sie die Wahl zwischen einer großen durchgängigen oder zwei kleineren einzelnen Matratzen.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die gängigen Maße, die der Innenfläche des Bettgestells und damit der Matratze und Liegefläche entsprechen.

Art des Bettgestells gängige Maße (Breite x Länge)
Babybett 40 x 90 cm, 60 x 120 cm, 70 x 140 cm
Kinderbett 70 x 140 cm, 70 x 160 cm, 90 x 160 cm
Jugendbett 80 x 200 cm, 90 x 200 cm, 140 x 200 cm
Einzelbett 90 x 200 cm, 100 x 200 cm, 120 x 200 cm
Französisches Bett 140 x 200 cm, 150 x 190 cm, 160 x 200 cm cm
Doppelbett 140 x 200 cm, 160 x 200 cm, 180 x 200 cm
Übergrößen diverse Breiten x 210 cm, diverse Breiten x 220 cm

 

Je nach Modell können Außenmaße und Aufstellfläche eines Bettgestells deutlich größer sein. Um sicherzugehen, dass Ihr Wunschbett auch tatsächlich in Ihr Schlafzimmer passt, sollten Sie den verfügbaren Platz vor dem Kauf genau ausmessen.

 

Bettgestelle sind für alle Ansprüche geeignet

  • Besonders komfortabel und dank ihrer Höhe auch für ältere und Menschen mit Handicap geeignet, sind Polster- und Boxspringbetten.
  • Die niedrigen Futonbetten passen sehr gut in kleine Räume oder unter Dachschrägen.
  • Bettgestelle aus Massivholz vermitteln eine warme Atmosphäre und fördern ein gutes Raumklima. Besonders pflegeleicht und in zahlreichen Design-Varianten erhältlich sind Bettgestelle aus Metall.
  • Die gängige Größe für Einzelbetten beträgt 90 x 200 cm oder 100 x 200 cm. Doppelbetten sollten mindestens 160 cm breit und 200 cm lang sein, beliebt sind hier aber auch Betten in der Größe 80 x 200 cm.